B13fddb0 E5b6 446d 81b4 13e154b815c4

In der Hitze von Israel – Karmel Mountain

Am 19. und 20. September fanden anlässlich des Israelischen Cup auf dem Karmel Mountain zwei der letzten XCO Rennen der Saison 2019 statt. Mit dabei auch Nick. Doch nicht nur unser Fahrer fand den Weg in die Hitze des heiligen Landes. Am Start standen diverse top Fahrer, die sich noch einige UCI Punkte sichern wollten. 
 [vcex_spacing size=“30px“]
Eröffnet wurde der Event mit dem C2 Rennen der Elite am Donnerstag Morgen. Trotz Start um 9:00 Uhr zeigte das Thermometer schon 30 Grad Celsius und die Sonne brannte. Nick startete gut und fand sich nach zwei Runden in einer «top ten» Position. Bald musste er jedoch Tempo heraus nehmen, da ihm die Hitze zu schaffen machte. Runde für Runde musste er weitere Fahrer ziehen lassen und beendete das Rennen auf einem enttäuschenden 17. Rang. Doch es blieb kaum Zeit der verpassten Chance nachzutrauern, denn der nächste Start war bereits am nächsten Tag um 10:30.
 [vcex_spacing size=“30px“]
Am Freitag stand das C1 Rennen an. Zum Feld kamen für dieses Rennen noch einige starke Fahrer wie der Australische Weltcup Sieger Dan McConell hinzu. Die Temperaturen erneut hoch. Doch diesmal wusste Nick was ihn erwarten würde. Er verpflegte sich besser und ging das Rennen nicht ganz so schnell an wie am Vortag. Trotz Vorbelastung konnte er so auf der gleichen Runde und mit der gleichen Rundenzahl wie am Vortag fast 3,5 Minuten schneller fahren. Wegen einem stärker besetzten Feld, reichte es trotz dieser Verbesserung nur auf Rang 16.
 [vcex_spacing size=“30px“]
Weiter geht es am Mittwoch mit dem Epic Israel.